Meilensteine

Von der Entstehung bis heute

1991 – Gründung einer kleinen Dreherei

Drehen und Fräsen ist eine Leidenschaft von Firmenchef und Gründer des Unternehmens, Siegfried Kobencic. 1991 gründet er eine kleine Dreherei im Keller seines Privathauses in Altheim (Bezirk Braunau). Dort fertigte er anspruchsvolle Einzelteile.

1994 – Übersiedlung nach Mehrnbach

Mit der Anmietung einer Fabrikshalle in Mehrnbach (Bezirk Ried) wurden auch eine CNC- Dreh- und zwei Fräsmaschinen übernommen. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich KOWE immer mehr zum Serienlieferanten.
Die folgenden Jahre waren geprägt von intensiver Aufbauarbeit, um sich auf dem Markt als leistungsfähiger Lohnfertiger für Dreh- und Frästeile zu etablieren. Laufende Aufstockung des Maschinenparks durch moderne CNC-Dreh- und Fräsbearbeitungszentren waren nötig.

Maschinenhalle Mehrnbach 1997
Spatenstich 2001

2000 – Der aktuelle Standort wurde zu klein

Der Standort Mehrnbach platzte aus allen Nähten. Da es dort keine Erweiterungsmöglichkeit gab fiel der Entschluss zum Bau einer neuen Produktionsstätte mit Verwaltungsgebäude in Geinberg (Bezirk Ried).

2001 – Neue Betriebstätte bezogen

Mit dem Bezug des neuen Standortes in Moosham, Geinberg fanden fortan 15 Mitarbeiter einen mit modernsten 4-Achsen-Drehmaschinen und Fräsmaschinen ausgestatteten Arbeitsplatz vor. Die stabile Wirtschaftslage brachte stetiges Wachstum und ein gutes Stammkundennetzwerk mit langfristigen Rahmenvereinbarungen konnte aufgebaut werden.

Fräserei
ISO Zertifizierung

2005  Zertifizierung des Unternehmens

Mit dem Bestreben immer professioneller zu werden und beste Qualität zu liefern, wurde KOWE im Jahr 2005 nach ISO 9001:2000 zertifiziert.

2007/08 Weiterentwicklung

Die unsichere Wirtschaftslage forderte eine gewisse Anpassung von KOWE. Vom reinen Dreh- und Frästeilefertiger entwickelte man sich langsam aber sicher zum Systemlieferanten.
Trotz schwieriger Zeiten wurde der Standort Geinberg durch eine Lagerhalle sowie eine Lehrwerkstätte erweitert.

 

Zubau
Zubau 2012

2012 – Zubau in der Fräserei

In der dritten Erweiterungsstufe wurde die Fräserei in eine eigene Halle ausgelagert. Mit dem Neubau wurde außerdem Platz für die Automatisierung einiger Fräszentren geschaffen.

 

 

2013 – Automatisierung von Fräszentren

Um den Marktanforderungen gerecht zu werden setzt KOWE unter anderem auf Automatisierung. 2013 wurden drei Fräszentren mit Automatisierungsanlagen ausgestattet, darunter auch die hochmoderne 5-Achs-Fräse.

 

Automatisierung 5 Achs Fräse
3D Koordinatenmessmaschine

2014 – 3D-Koordinatenmessungen

Seit 2014 ist KOWE in der Lage hochpräzise und punktgenaue 3D-Koordinatenmessungen durchzuführen. Dafür wurde eigens eine 3D-Messmaschine der Firma Aberlink angeschafft.